Bersenbrücker Kreisblatt 05.09.2007

"La deutsche Vita"

Schüleraustausch der IGS mit Italien
hejo Fürstenau.
Für die Gäste war es eine erste Überraschung: Bei 30 Grad im Schatten waren sie ins Flugzeug gestiegen, bei kühlen Temperaturen stiegen sie aus. Schüler des "Istituto Tecnico A. Gentili" aus Macerata in Italien besuchten in diesen Tagen Fürstenau. Sie folgten damit einer Einladung einer IGS-Schülergruppe, die im Rahmen eines interkulturellen Austausches im April in Italien zu Gast war (wir berichteten).

Mochte das Wetter auch nicht ganz mitspielen, die Gastfamilien machten dies wieder wett, so dass die italienischen Gäste "la deutsche Vita" in vollen Zügen genießen konnten - einschließlich einer Führung durch Fürstenaus Altstadt und einer exklusiven IGS-Tour. Ebenfalls auf dem Programm standen Fahrten nach Berlin mit Besichtigung der Kuppel des Bundestages und nach Köln mit einem Besuch des Domes.
Im Laufe des Aufenthalts lernten sich Deutsche und Italiener immer besser kennen und vertieften auf diese Weise die interkulturelle Freundschaft, die im heutigen Europa ausdrücklich erwünscht ist. Die Schüler feilten eifrig sowohl an den deutschen als auch an den italienischen Sprachfertigkeiten. Und ein Gast lernte sogar etwas Plattdeutsch.

Am Ende des Austausches fiel den Teilnehmern der Abschied sichtlich schwer. Sogar ein paar Tränen flossen. Doch eigentlich gab es keinen Grund zur Trauer, weil ein Gegenbesuch schon fest im Kalender der deutschen Schüler eingetragen ist - dieses Mal dann ganz auf privater Ebene.

 

zurück